Cranio-Sacral-Therapie
- ein Verfahren der manuellen Therapie -

.Foto: Cranio Sacral Therapie.
Foto: Cranio-Sacral-Therapie

Der amerikanische Arzt und Osteopath William Garner Sutherland (1873 - 1954) fand heraus, dass der menschliche Schädel in regelmäßigen Zeitabständen seinen Umfang verändert - unabhängig von Herz- und Atemrhythmus ca. 8-10 mal pro Minute. Damit war der Cranio-sacrale Puls entdeckt.

Wie später erforscht werden konnte, wird dieser sehr subtile Puls durch die Neuproduktion und Resorbtion der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit erzeugt die vom Kopf (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum) fließt

Ertasten läßt sich von geübten Händen ein langwelliges pulsieren, nicht nur an fest zusammmengewachsen geglaubten Schädelknochen, sondern auch an vielen anderen
Körperteilen wie zum Beispiel: Füßen, Becken, Kreuzbein, Schultern usw..

Der freie uneingeschränkte Fluss der Rückenmarks- und Hirnflüssigkeit (Liquor) und die dadurch entstehende Bewegung der knouml;chernen Teile des Cranio-scralen
Systems regulieren zahlreiche Körperfunktionen. Unter anderem wird durch das Cranio-sacrale System die Atmung, das Nerven- und Lymphsystem, das Hormonsystem
und das endokrine System (Drüsenfunktion) beeinflußt.

Ein Ungleichgewicht beider Köperhälften in Bezug auf Stärke, Bewegungsamplitude und Rhythmusqualität des Cranio-sacralen Flußes wird erkannt und mit gezielten, sanften Impulsen harmonisiert.

Während der Cranio-sacralen Energiearbeit öffnet sich häufig ein Raum für Therapeut und Klient in dem Heilung für Körper-Geist und Seele möglich wird.

Das Wort Cranio-Sacral kommt aus dem Latainischen:

lateinisch: cranium = Schädel
lateinisch: sacrum = Kreuzbein

Nutzen Sie auch unsere speziellen Massageangebote.