Akupressur...
- die sanfte Schwester der Akupunktur -

.Foto: Akupressur.
Foto: Akupressur in der Praxis

Die Akupressur ist eine Heilmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bedeutet sinngemäß übersetzt...
- Der Weg des mitfühlenden Geistes -

Das Therapiesystem beruht auf der Erkenntnis das auf Energieleitbahnen den sogenannten Meridianen die Lebensenergie, das "Chi", zirkuliert. Entlang der Meridiane befinden sich Punkte, vergleichbar sprudelnder Quellen die Energie in konzentrierter Form aufnehmen oder abgeben können.

Die Meridiane korrespondieren mit bestimmten Organen und verlaufen parallel zu Nerven-Blut- und Lymphbahnen, sind aber im herkömmlichen Sinne keine anatomischen Strukturen.

Störungen im Energiefluß des menschlichen Körpers können sich durch Schmerzhaftigkeit oder Druckempfindlichkeit bemerkbar machen. Die Behandlung erfolgt am bekleideten Körper durch sanften Druck auf jeweils zwei Punkten nach bestimmten Merkmalen.

Akupressur hilft bei Beschwerden und Störungen auf der körperlichen Ebene. Sie ermöglicht aber auch eine bewußtere Wahrnehmung von Körper, Gedanken und Gefühlen.

Akupressur schafft damit eine Voraussetzung um ein dynamisches und doch harmonisches Gleichgewicht zu erlangen.

Anwendung der Akupressur bei:

  • Kopfschmerzen, z.B. durch Wetterfühligkeit
  • Gesichts- und Zahnschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Nervosität, innere Unruhe usw...

Der Begriff Akupressur stammt aus dem Lateinischen:

lateinisch: acus = Nadel
lateinisch: pressura = Druck